Main menu

  • Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktuelle Grösse: 100%

Geschichtliches

Wettelsheim

Wettelsheim liegt in 450 m Höhe am Fuße der Hahnenkammberge Patrich und Vierstein am Rande der fränkischen Alb und gehört zum  Naturpark Altmühltal. Er wird erstmals 1044 genannt, als Kaiser Heinrich III. seiner Gemahlin Agnes Güter in Dietfurt, Pappenheim und Wetelesheim schenkt.
 
Der Ortsname ist zu erklären mit "zum Heim eines Watil". Zwischen 1057 und 1075 weiht Bischof Gundekar von Eichstätt eine Kirche, die im 13. Jahrhundert dem Kloster Wülzburg zufällt. Später sind das Kloster Kaisheim, die Marschälle von Pappenheim und das Kloster Wülzburg mit Besitz in Wettelsheim vertreten.

Das Dorf, ein Ortsteil der Stadt Treuchtlingen, zählt heute ca. 1.500 Einwohner, von denen 1.143 Gemeindeglieder der evangelischen Kirchengemeinde sind. Zur Kirchengemeinde gehören auch die Orte Falbenthal und Oberheumödern. Zusammen mit der Kirchengemeinde Bubenheim bildet die Kirchengemeinde Wettelsheim eine Pfarrei, die seit September 2006 von Pfarrerin Manuela Reißig betreut wird.
 

Bubenheim

Bubenheim gehört zu den wenigen Orten in der Umgebung von Treuchtlingen, die schon im 8. Jahrhundert erwähnt wurden. Im Jahr 792 besuchte Karl der Große anlässlich des Baus der Fossa Carolina Bubenheim (damals: Pubnhaim, d. h. "zu dem Heim des Buobo"). Die Entstehungszeit ist für das 7. bis 8. Jahrhundert anzunehmen. Im 13. Jahrhundert waren hier die Grafen von Graisbach begütert. Als wichtigste Besitzer treten später die Markgrafen von Brandenburg-Ansbach sowie die Fürstbischöfe von Eichstätt auf. Die Kirche trägt das Patrozinium des Heiligen Kreuzes.
1824 gab es hier bereits 35 Anwesen und 222 Einwohner. 1846 werden auch eine Brauerei mit Gastwirtschaft, eine Tafernwirtschaft und ein Krämer erwähnt. Heute gibt es nur noch wenige landwirtschaftliche Betriebe.

Das Dorf liegt unmittelbar an der Altmühl und zieht sich um den Bubenheimer Berg, auf dem 15 Millionen Jahre alte Gesteinsarten aus dem Riesauswurf (Meteoriteneinschlag) zu finden sind. Der Rastplatz "Vielsteine" bietet einen prächtigen Rundblick. Der Südhang mit vielen Nuss- und Kirschbäumen lädt zu wunderschönen Wanderungen ein.

Zur evangelischen Kirchengemeinde gehören  306 Gemeindeglieder. Zusammen mit der Kirchengemeinde Wettelsheim bildet Bubenheim eine Pfarrei, die seit September 2006 von Pfarrerin Manuela Reißig betreut wird.