Main menu

  • Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktuelle Grösse: 100%

Konzept

1. Unterricht:
Die Vorbereitung auf die Konfirmation erfolgt in einem einjährigen Kurs an monatlichen Konfirmandentagen, samstags von 9.30 Uhr bis 15.00 Uhr. Die Termine werden mit der Gruppe abgesprochen. Während der Konfirmandenzeit haben die Konfirmandentage Vorrang vor allen anderen Terminen, wie z.B. Sportveranstaltungen.

2. Ziele:
Der Unterricht dient dazu, die Jugendlichen auf die Konfirmation vorzubereiten.
Dazu sollen sie
- erleben und verstehen, wie wir Gottesdienst feiern;
- ihre Mitkonfirmanden/innen kennen lernen und ein Gruppenempfinden entwickeln;
- Möglichkeit haben, Fragen ihres Glaubens anzusprechen und Antwort zu bekommen;
- wichtige Inhalte unseres Glaubens kennen und verstehen,
- und insbesondere ihre Kirchengemeinde Bubenheim oder Wettelsheim  besser
  kennen lernen.

3. Bestandteile:
- regelmäßiger Besuch der Konfirmandentage,
- Teilnahme an den Konfirmandenrüstzeiten
- regelmäßiger Besuch der Gottesdienste; regelmäßige Teilnahme am Abendmahl
- Übernahme von Diensten in der Gemeinde, z.B. Klingelbeutel einsammeln,
   Kreuztragen bei Beerdigungen, Austragen der Gemeindebriefe, Notopfersammlung.

4. Erforderliches Material
Arbeitsbuch „KU elementar, Gesangbuch, Bibel (Luther 1984), Schreibzeug und Block.

5. Unkosten
- 20,00 € für Arbeitsbuch
- Kosten für die Konfirmandenrüstzeiten (ca. 70,00 € pro Rüstzeit)
- Mittagessen bei den Konfirmandentagen

6. Inhalte und Themen der Konfirmandentage und der Freizeit:
1.   Unsere Sakramente (Taufe und Abendmahl)
2.   Der Gottesdienst (Ablauf des Gottesdienstes, Gesangbuch und Kirchenjahr)
3.   Die Bibel – Buch mit sieben Siegeln oder Bestseller?
5.   Unsere Kirchengemeinde
6.   Hört mich Gott, wenn ich bete?
7.   Von Gottes Vergebung
8.   Diakonie und Mission (auf der Konfirmandenfreizeit in Neuendettelsau)
9.   Vater - Sohn - Heiliger Geist - wie funktioniert denn das?
10. Ich werde konfirmiert – und wie geht’s weiter?

Wettelsheim, den 30.11.2007
Der Kirchenvorstand
Pfarrerin Manuela Reißig